Wenn Bullshit in der Politik normal wird

Letztes Jahr war ich in Bezug auf die Politik und das Weltgeschehen im ständigen in ständiger Hysterie – Brexit, die Trump-Wahl und ein Ausmaß von öffentlich ausgesprochenem und gelebtem Rassismus in Deutschland wie er vor wenigen Jahren kaum vorstellbar gewesen wäre – haben mich aufgebracht . Ich denke, dass es vielen ähnlich ging – die einen […]

Weiterlesen

Wer braucht überhaupt noch Religion?

Vergangene Woche fand in Berlin der Evangelische Kirchentag statt und für mich persönlich hatte diese Veranstaltung auf mehreren Ebenen befremdliche Elemente. Zum einen, weil ich die enge Verknüpfung von Politik und Religion in einem säkulären Staat stets kritische beäuge – Bundeskanzlerin Merkel, Bundespräsident Steinmeier und Ex-US-Präsident Obama sprachen auf dem Podium –, zum anderen aber […]

Weiterlesen

Was bedeutet eigentlich Gerechtigkeit?

Häufig sprechen wir mit Freunden, Kollegen oder der Familie darüber, dass viele Dinge im Alltag „unfair“ sind. „Es trifft immer die Guten“ heißt es häufig, wenn einem „guten Menschen“ etwas Schlechtes widerfährt, wir bewerten es als ungerecht, wenn man sich die Kapitalverteilung in Deutschland und der Welt anschauen und wundern uns, warum so viele Menschen […]

Weiterlesen

Streit über Politik: Beruhigt euch endlich!

Ich beobachte seit Monaten wie in den sozialen Medien, vor allem auf Twitter und Facebook, politische Debatten geführt werden. Wobei von Debatten eigentlich nicht mehr die Rede sein kann. Vielmehr bewirft man andere mit unterschiedlichen Meinung selbstgerecht verbal mit Dreck, man beschimpft und beleidigt sich gegenseitig – auch Politiker aller Parteien machen davor keinen Halt […]

Weiterlesen

Deutschland, ich erkenne dein Gesicht nicht mehr

Ich höre gerne zu. In Kneipen, in der U-Bahn, auf Partys. Ich finde es interessant, was Menschen zu sagen haben, weil ich mir dadurch erhoffe, die Gesellschaft besser zu verstehen. Die deutsche Gesellschaft – wenn es so etwas gibt. In den letzten Wochen habe ich genauer zugehört – Menschen aus der Politik, normalen Arbeitnehmern, manchmal […]

Weiterlesen

Braucht Deutschland Feindbilder für seine Identität?

Es ist interessant, wie man in Deutschland mit der eigenen Vergangenheitsbewältigung umgeht: 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges werden Prozesse gegen Mitschuldige am Holocaust geführt, in Schulen werden Besichtigungen von Konzentrationslagern organisiert und gegenüber der jüdischen Bevölkerung gilt – zumindest in der Öffentlichkeit – eine strenge political correctness. Dies geschieht zurecht, damit sich […]

Weiterlesen

Zu dem werden, was man nie sein wollte

„Mit 17 hat man noch Träume“ – so heißt es zumindest in dem beliebten Schlager von Peggy March. Tatsächlich sind in den Erinnerungen der meisten Menschen an die Jugendjahre außerordentlich bunt: die Sommer schienen endlos, man hatte Träume, dass man irgendwann vielleicht ein Vermögen verdient oder sogar berühmt wird, manche hatten die Vorstellung, dass sie […]

Weiterlesen